Auswandern Damals

Im 19. Jahrhundert wanderten Millionen von Menschen aus Europa nach Nord- und Südamerika aus. Der Hauptgrund für die damaligen Emigrantenströme war bittere Armut in Europa. Kriege, Seuchen, Hungersnöte und Arbeitslosigkeit trieb die Menschen auf andere Kontinent.

Amerika versprach Siedlungsraum und Arbeit durch schnelles wirtschaftliches Wachstum. Bergbau und Eisenbahnlinien benötigten Arbeiter. Ein weiterer Anteil der Auswanderer betraf die Verbannung Krimineller. Vor allem Australien erlangte damit traurige Berühmtheit.

Dank wissenschaftlicher Entwicklungen wurden Überseereisen im Laufe des 19. Jahrhunderts zunehmend angenehmer. Dampfschiffe lösten die alten Segelfregatten ab.

Auswandern Heute

Heute fährt Ihr Haushalt, Ihr Auto oder Ihr Büro und Ihre Maschinen auf Containerschiffen nach Amerika, China oder Australien, während Sie in Ruhe bequem an Ihren neuen Wohnort fliegen können.

Es sind die gut ausgebildeten Spezialisten die im 21. Jahrhundert auswandern. Nicht Armut treibt Zeitgenossen zur Emigration, sondern der Wunsch nach mehr Freiheit, persönlicher Entfaltung und Weiterentwicklung.

Sie sind noch ganz am Anfang Ihrer Auswanderung?

Sie wissen nur das, aber noch nicht wohin Sie auswandern möchten? Dann haben wir hier einige Tipps die Ihnen bei Ihrer Suche nach dem idealen neuen Lebensmittelpunkt etwas helfen können:

Tipps:

Die erste Frage ist immer, wohin auswandern?

Wollen Sie in die Wärme, oder liegen Ihnen mehr Länder mit vier Jahreszeiten? Ertragen Sie auch sehr kalte Winter, oder hätten Sie es lieber ohne Schnee? Sind Sie abenteuerlustig, oder haben Sie es lieber geordnet und ruhig? Besuchen Sie die Länder die Sie sich vorstellen können und denken Sie daran, es sind keine Urlaubsreisen sondern Abklärungsreisen. Tauschen Sie sich in Foren mit Menschen aus die bereits in die Länder die Sie sich vorstellen können ausgewandert sind.

Der nächste Schritt ist die Frage nach dem benötigten Visa.

Es gibt sogenannte „Skilled Worker Programs„. Dabei geht es um Ihre beruflichen Qualifikationen. Länder wie Australien, Neuseeland und Kanada veröffentlichen regelmäßig Listen mit den benötigten Fachkräften. Gehören Sie zu einem Berufsstand der dringend gesucht wird, haben Sie automatisch mit vielen Vorteilen in diesen Ländern zu rechnen. Haben Sie Kapital und wollen Sie sich Selbständig machen, dann ist ein Business Visa für Sie die richtige Wahl. Sie haben eine gute Rente? Dann kommt ein Rentner Visa für Sie in Frage. Australien, Südafrika und Länder wie die Philippinen nehmen gerne Rentner als auf.

Einige Länder haben befristete Arbeitsvisa. Diese Länder ermöglichen Ihnen in das Land rein zu schnuppern ohne gleich alle Brücken abzubrechen und einige Länder kennen für unterschiedliche Visas Altersbeschränkungen. Mit 49 Jahren müssen Sie sich für Neuseeland etwas anders als ein Skilled Worker Visa ausdenken. In Australien ist mit dieser Visaform bereits mit 44 Jahren Schluss.

Der Überseeumzug

Wenn der Papierkrieg erledigt ist, die neue Arbeitsstelle gefunden wurde und eine Wohnung gemietet ist, kommt nun der Umzug. Ein Überseeumzug braucht Zeit. Gehen Sie von rund 2 bis 3 Monaten aus. Sie müssen nicht nur alles in Container verstauen oder verstauen lassen, das Containerschiff muss in den Zielhafen ankommen und die Zollabfertigung kann je nach Zielland einige Zeit beanspruchen.

Selbstverständlich helfen wir Ihnen bei allem rund um den Überseeumzug, von der Containerlieferung, über das richtige Einpacken, die Packliste und die Verladung. Das Einpacken eines Containers findet bei uns im Lager statt, wenn Sie möchten das dies für Sie erledigt wird. Wenn Sie selber packen dann bei sich zu Hause und der Container steht vor Ihrer Türe. Im Empfangshafen wenden Sie sich einfach auf dem im B/L Bill of Lading (Seefrachtbrief) genannten Agenten, der Ihnen bei der Einfuhrverzollung sowie den Transport zu Ihrer Adresse behilflich sein wird! Wenden Sie sich an uns, wir geben Ihnen gerne weitere Auskünfte.

Haben Sie Fragen zu diesem Bereich?
Rufen Sie uns direkt an unter der Telefonnummer:
+49 (40) 55 50 16 50
oder nutzen Sie unser Onlineformular zur Kontaktaufnahme.